Kleine Abendrunde

Nach einem anstrengenden Arbeitstag fahre ich die Rund tour gerne. Die Strecke verläuft überwiegend auf gut ausgebauten Radwegen neben der Straße. Nur ein kleines Stück nach dem Duvenstedter Brook verläuft auf einer Landstraße.

Die zirka 30km lange Strecke startet am Ahrensburger Schloss und verläuft dann an der Bagatelle Richtung Frei- und Hallenbad Badlantik. Das 1585 fertiggestellte Schloss ist im gesamten Bundesland ein bekanntes Wahrzeichen und ist dem Glücksburger Wasserschloss nachempfunden. Das im Schloss angesiedelte Schlossmuseum ist der Öffentlichkeit zugänglich und so besteht die Möglichkeit in Pantoffeln die Norddeutsche Adelskultur zu erkunden.
Sobald man aus Ahrensburg raus ist geht es an Feldern und Wiesen vorbei durch Bünningstedt und Ammersbek. Nach der Überquerung der Lübecker Straße geht es direkt ins Naturschutzgebiet Ammersbeker Niederrungen und in den Duvenstedter Brook. Beides sind sehr schöne Waldgebiete. Im Duvenstedter Brock gibt es diverse Möglichkeiten eine Pause einzulegen und das Wild zu beobachten. Dafür gibt es extra ausgewiesene Wildbeobachtungspunkte. Falls man am Tag die Strecke fährt lohnt sich ein Abstecher ins „BrookHus“ des Naturschutzbundes in dem man zahlreiche Informationen zur Pflanzen- und Tierwelt des 785 Hektar großen Naturschutzgebietes findet.
Liegt der Duvenstedter Brook hinter einen muss man ungefähr 500m auf der Straße fahren bis man wieder ein Radweg vorfindet. In Jersbek angekommen gibt es gleich zwei Interessante Punkte die einen Besuch lohnen. Einmal das Jersbeker Gut mit einem wundervollen Barock Garten und der Eiskeller von 1736, welches ein mit Feldsteinen eingefasstes Reetdachhaus ist.

Zwischen Jersbek und Bargteheide verläuft der Radweg entlang der Landstraße gerade rüber über den Kreisverkehr, bei bedarf kann man die Strecke hier abkürzen und im Kreisverkehr rechts abbiegen Richtung Ahrensburg. Hinter dem Kreisverkehr geht es weiter bis die Jersbeker Straße endet, dann rechts und hinter der Aral Tankstelle links, dem Radwanderweg folgend geht es am ende unter der Brücke durch der Hammoorer Chausee folgend. Hinter dem Aldi muss man die Straßenseite wechseln um ins nächste Waldgebiet zu kommen bis zum Beimoorweg.
Dem Beimoorweg folgend geht es wieder nach Ahrensburg zum Ausgangspunkt. Es ist insgesamt eine schöne und angenehme Rundtour, welche besonders durch die Naturschutz- und Waldgebiete angenehm zum fahren ist. Man kann an mehreren stellen die Strecke abkürzen oder auch verlängern.

Hier findet Ihr eine Übersicht über den Streckenverlauf 🙂

Kommentar verfassen